Diego de Landa

Der Franziskaner Diego de Landa am 12.7.1562: “Wir fanden eine große Zahl von Büchern mit Zeichnungen, aber da sie nur Lügen und Teufelswerk enthielten, verbrannten wir sie alle, was die Maya zutiefst bedrückte und ihnen sehr Kummer bereitete.” Verbrannt wurden außer den heiligen Schriften auch 10 000 Mayas.

Chichen Itza

Die ersten Forschungen und Grabungen unternahm der New Yorker Amateur-Archäologe Augustus Le Plongeon seit 1875. Er versuchte zu beweisen, dass die Maya auf dem Weg über Südasien und Atlantis die Kulturen des Alten Ägyptens geschaffen hätten.