Admetos

Die 50 Helden der Argo

Admetos sollte sterben, weil er vergessen hatte, der Göttin Artemis zu opfern. Apollon legte bei den Parzen bei einem Gläschen Wein ein gutes Wort für ihn ein und rettete dadurch sein Leben. Allerdings war die Bedingung, dass ein anderes Familienmitglied bereit war, für ihn zu sterben. Als sich die alten Eltern des Admetos jedoch weigerten, seinen Platz einzunehmen, bot sich seine Gattin Alkestis an und vergiftete sich.

Labyrinth

Im Unterschied zum Irrgarten, der zum Verirren angelegt ist, kennt das Labyrinth keine Verzweigungen. Es gibt nur einen einzigen Weg, der zweimal gegangen werden muss.

Porträt Paul Klee

Bei der Restaurierung der Innenräume des Meisterhauses Kandinsky-Klee in Dessau und der Wiederherstellung der ursprünglichen Farbigkeit hat man über 160 verschiedene Farben und Farbnuancen festgestellt.

Sven Baumann

Sven ist Apfelallergiker. Äpfel reizen seine Atemwege und lassen sie anschwellen bis zu akuter Erstickungsgefahr. Was seine Eltern nicht hinderte, ihn als Kind zum Äpfelessen zu zwingen.

Plisseefalten

“Langjährige Gattinnen von Skorpion-Männern haben immer Plisseefalten.”

Der Satz ist zu schön, um wahr zu sein. Zumal ich ihn aus dem Zusammenhang gerissen habe.

Dafür gibts als Zeichnung auch einmal einen Mann mit Plisseefalten.

Natascha Rostowa

Dass ich “Krieg und Frieden” gelesen habe. Dass ich parallel dazu “Der Brand von Moskau, Napoleon in Russland” von Anka Muhstein gelesen habe, die den Russland-Feldzug aus französischer Sicht beschreibt.

Medusa

Medusas abgeschlagener Kopf war dermaßen hässlich, dass sich jeder der ihn sah, umgehend in Stein verwandelte. Bekanntes Opfer war der Titan Atlas, der zum Gebirge erstarrte, als Perseus ihn einen Blick in sein Handgepäck werfen ließ.