Minotaurus

Minotaurus geschah tiefstes Unrecht. Sein trauriges Schicksal begann mit der Raffgier von Minos, der sich einen Stier aneignete, statt wie versprochen, ihn Poseidon zu opfern. Über das vorenthaltene Opfer war Poseidon dermaßen erzürnt, dass er in Minos Frau die Begierde weckte, sich von dem Stier begatten zu lassen. Das daraus hervorgegangen Kind war eine Missgeburt mit Stierkopf. Das gänzlich unschuldige Kind musste die Gier, Tobsucht und Geilheit von anderen bitter büßen. Es wurde verabscheut in einen Hochsicherheitstrakt eingesperrt und mit Menschenfleisch gefüttert. Nach 18 Jahren einsam und verlassen im dunklen Verließ wurde Minotaurus von Theseus unter Mithilfe von Minos Tochter Ariadne ermordet.

Geburt

Verurteilt zum Leben aufgrund der Fortpflanzungssucht der Eltern

“Ich denk mir immer, jede Mutter sollte ihre Kinder beim Kommen um Verzeihung bitten, dass sie in diese Welt kommen müssen.” Mutter von Marlen Haushofer  (1920–1970)

Als Frau

Ich als Frau finde ihn hübsch aber ich als Mann, hm, wär’s nicht mein Typ. Obwohl er sich selbst unwiderstehlich findet. Da sieht man, dass Männer ganz anders ticken als Frauen.

Liebespaar

Es war Liebe auf den ersten Blick
das war es leider
und dann gings holderdipolter
Schritt für Schritt ins Irrenhaus
hätt mir das einer vorher gesagt
ich hätte es nicht geglaubt
was er heute macht weiß ich nicht
ewig nicht gesehen

Dumm gelaufen

Ich habe dich auf den ersten
Blick gar nicht erkannt
ich dacht erst
kenn ich doch irgendwoher

Aber dein Name fiel mir nicht ein
sonst hätt ich dich angesprochen
erst als du weg warst
fiel mir dein Name wieder ein

Die 18-jährige Schülerin

Evelyn verliebt sich in die
Ja, sie verliebt sich in die
18-jährige Schülerin Marta Springmaus
Die 18-jährige Schülerin

Was wird aus den beiden
Ja was wird denn aus ihnen
Wenn die Maus die Gefühle erwidert
Sie wird sie doch erwidern oder?

Doch als sie die Waffen holt
Die Waffen von der Straße holt
Wird sie gekidnappt von einer Bande
Von der Wadenbeisserbande

Die Beisser-Bande, die Schicksalsbande
Kann sie fliehen, dem Schicksal entrinnen?
Die 18-jährige Schülerin
Wird Evelyn sie wiedersehen?

Erwin

Offensichtlich handelte es sich bei dem Busunglück um einen geplanten Anschlag inklusive Bombe. Erwin findet heraus, dass die Springmaus, eine der wenigen Überlebenden der Katastrophe, schwanger ist.

Evelyns Geheimnis

Die größte Überraschung für Erwin ist, dass Evelyn ein homosexueller Junge war, den sein Vater aus Furcht vor gesellschaftlicher Ächtung kastrieren und zur Frau umoperieren ließ. Doch was ist mit Evelyns Tochter Sandy?

 

Abenteuer mit Erwin

Erwin glaubt, dass die Springmaus durch einen Exorzismus in den Selbstmord getrieben wurde. Von Hans Rolledick erfährt er dann eine zweite Geschichte: Evelyns Mutter weiss, dass die Springmaus depressiv war. Während Erwin beide Geschichten unter einen Hut zu bekommen versucht, verwöhnt sie ihn weiterhin und serviert ihm sogar ein zartes Steak. Da ahnt Erwin noch nicht, um welches Fleisch es sich in Wirklichkeit handelt.

Voodoo Faust – 7. Landstraße

Hallo, ich hab euch kommen sehen. Kommt ihr aus der Stadt? Ich hab gehört, dort sei Devil’s Night. Sie zünden die Häuser an – aus Langeweile. Bevor auch die Letzten den Ort verlassen. Wenn alle weg sind, verschwindet auch der Ort. Der Ort verlässt den Ort.

Voodoo Faust – 5. Faust allein

Faust erschrocken:
Oh weh, da spricht der Herr der Welt. Satan verspricht mir Reichtum und Ruhm. Über mir hängt die schwarze Wolkenbank. Bleib dort oben hängen und störe nicht meine außerordentlich vorteilhafte Lebenslage.

Voodoo Faust – 4. Beim Rat der Stadt

Seht, die Stadt, sie steht am Abgrund.
Ich sag: Na und, wer tut das nicht?
Handel, Messe, Auftragslage
Und die Energieversorgung
Sind in einem schlechten Zustand
Trüb die Luft und trüb das Wasser
Die Stadt bankrott, das ist bedenklich
Bleiben Kranke, Sieche, Bettler
Fehlt noch die Rache der Natur
Erdbeben, Dürre, Hungersnöte
Viren, Bakterien, das wär
Prekär, dazu Kartoffelpest
Reblaus und Tomatenfäule

Voodoo Faust – 3. Im Wirtshaus

Woran wir glauben, Flako, wir glauben an die Realität. Glauben heißt Nichtwissen und für das Nichtwissen ist die Realität der rechte Gegenstand.

Wenn sie kommt, ist sie am gehen
Ist sie da, ist sie vergangen
Es kommt vergeht Realität
Wie der Schall, wir glauben dran

Im Abendrot

Ein Überbein
im Sonnenschein
fürs Tageslicht
zu buckelig
kommt Zeit kommt Nacht
kommt Zeit kommt Nacht

Im Abendrot
Weizenkeimbrot
das fahle Licht
geht ausser Sicht
komm Dunkelheit
komm Dunkelheit

(aus Voodoo Faust, Bühnenstück mit Musik)

Fatbike Snowbike

Greetings fat-bikers! Gomez is still up there having fun, talkin’ shmack and seeing shmackbike.

Grüße Fett-Biker! Gomez ist immer noch da oben Spaß haben, reden und zu sehen, Shmackbike.

Abenteuer mit Erwin XIX

Hans Rolledick wird erpresst: Er soll innerhalb eines Tages zwei Millionen Euro an einen Erpresser überweisen, der die Springmaus und deren blinde Tochter Sandy gefangen hält. Erwin und sein Team werden mit dem schwierigen Fall beauftragt, die Spur führt zu einer in ein Hochzeitskleid gekleideten Frauenleiche.

Betende Hände

Hinter der Medienkampagne gegen Bischof Tebartz-van Elst steckt eine Strategie zur Durchsetzung des Frauenpriestertums, Teil dieser Strategie ist der Abschuss der Bischöfe Mixa und Tebartz-van Elst. Das liegt doch auf der betenden Hand!

Abenteuer XVII

Erwin gerät durch Zufall auf eine geheimnisvolle Treppe in die Tiefe. Er berührt einen beleuchteten Stein und plötzlich tut sich eine Spalte im Boden auf, durch die er durch das Felsmassiv in einen unterirdischen See fällt. Die Springmäuse bringen den bewusstlosen Erwin an den Strand. Doch seit diesem Ereignis ist Erwin nicht mehr der, der er einmal war.

Straßen von München

Da er sein Produkt auch auf den Straßen von München verkaufen muss, sucht Erwin die Hilfe seines ehemaligen Schülers Hans Rolledick, der inzwischen zum drogenabhängigen Kleinkriminellen geworden ist. Gemeinsam begeben sie sich auf einen Weg, der von Gewalt, Rachemorden und menschlichen Tragödien gepflastert ist.

Das Schwarze Meer

Das schwarze Meer

Das ist doch viel zu laut hier
das ist doch viel zu laut
wir gehen mal vor die Tür

das ist doch viel zu rack hier
das ist doch zu beknackt
wir gehn mal an den Fluss

wir suchen Johann Hölzel
besuchen Johann Hölzel
wir gehn zu Fuß nach Wien

Immer an dem Fluss lang
Immer an dem Fluss lang
an dem blauen Nil

Der Nil fließt in die Donau
Der Nil fließt in die Donau
in das Schwarze Meer

Abenteuer XV

Der Präsident wird vor Erwins Nase von Unbekannten entführt. Evelyn hat derweil schlechte Nachrichten für Erwin: Rolledick war doch nicht in einem Undercover-Einsatz, sondern musste still und heimlich den Dienst verlassen, weil ihm Korruption nachgewiesen wurde. Außerdem wollte er sich offensichtlich in den Balkan absetzen. Erwin kann kaum glauben, dass sein alter Freund Dreck am Stecken hatte.

Abenteuer XIV

Nachdem Erwins Karriere hart zerbricht, wird er von Herrn K. eingeladen, in dessen Bahnhofsgaststätte in der Provinz zu arbeiten. Doch als er im Hunsrück ankommt, wird ihm eröffnet, dass Herr K. verstorben ist und ihm seinen Teil der Kneipe vermacht hat. Nun arbeitet er mit seinem alten Partner Rolledick, dessen Tochter Evelyn zu hassen scheint.

Abenteuer XIII

Der Erfolg von Erwins Nachtclub schafft Neider: Er wird Opfer eines Voodoo-Zaubers durch Maus Grauschlau. Er flieht mittellos und schwanger. Aber auch der erneute Start als Nachtclubbesitzer endet in einem Albtraum: Er wird von korrupten Beamten unter falschen Anschuldigungen verhaftet und landet in der gleichen Zelle, in der auch Präsident Rolf Pfeiffer gefangen gehalten wird.

Neue Abenteuer XII

Das Team um Erwin versucht, den Mord an Präsident Rolf Pfeiffer aufzudecken. Die ersten Anhaltspunkte führen ins Drogenmilieu, doch weitere Nachforschungen führen das Team zum Set einer Filmproduktion mit dem Namen “Rüstige Rentner –  Mit Studiosus am Machu Pichu”. Nun liegt es an dem Mentalisten herauszufinden, was die Darsteller des Films mit Pfeiffers Tod zu tun haben.

Neue Abenteuer XI

Erwin muss ins Krankenhaus nachdem er in einen rostigen Nagel getreten ist, als er auf der Flucht vor der Drogenmaffia und der Militärpolizei war. Dort bekommt er mit, wie Maus Grauschlau ihren schwer verletzten Vater einliefert. Der Hummerfischer wurde von dem Schlägertrupp der Springmaus brutal zusammengeschlagen. Erwin beschließt zu helfen, doch die Sache gestaltet sich schwieriger als erwartet. Völlig überraschend bekommt die Springmaus ausgerechnet Hilfe von Präsident Rolf Pfeiffer.

Neue Abenteuer X

Für Erwins seltene Blutgruppe gibt es nicht genügend Konserven. Glücklicherweise passt der Blut-Faktor von Präsident Rolf Pfeiffer, er kann ihm Blut spenden. Alle sind froh, als Erwin endlich die Augen aufschlägt – bis auf eine: Maus Grauschlau! Als sie sieht, wie nah der Präsident Erwin immer noch steht, kommen Hassgefühle in ihr hoch. Der eitle Herr K. drängt Evelyn, ihm den gefälschten Pass zu bringen, damit er sich in den Balkan absetzen kann. Sie treffen sich am See. Aber Evelyn hat noch mehr im Gepäck: eine vergiftete Flasche Silvaner.

Neue Abenteuer IX

Die Alkoholfahrt von Präsident Rolf Pfeiffer mit dem geklauten Wagen nimmt ein jähes Ende, als die Polizei ihn stoppt. Evelyn interessiert die Anzeige nicht, doch Maus Grauschlau dreht durch, als sie von der Gleichgültigkeit ihres Sohnes erfährt. Erwin quält das schlechte Gewissen, nachdem er Evelyns Mutter im Swingerclub betrogen hat. Die gerät in Panik, zumal die Erpresser sich nach der misslungenen Übergabe nicht mehr melden.

Neue Abenteuer VIII

Neue Abenteuer mit Erwin. Evelyn ist eine sympathische und attraktive Frau. Sie berichtet von ihrer Hochzeit in der kommenden Woche und ihren damit verbundenen Zweifeln, ob ihr Zukünftiger überhaupt der Richtige ist. Erwin bestätigt ihre Ansicht, dass Kompromisse in Herzensdingen nichts zu suchen haben. Erwin hat unberechtigterweise auf einem Behindertenparkplatz geparkt und verursacht so den Unfall des Präsidenten Rolf Pfeiffer, dem die Herzklappen eines Schweins eingesetzt wurden.

VI Das Drogenkartell

Erwin ist seit verdeckten Ermittlungen in einem mexikanischen Drogenkartell heroinabhängig und infiltriert die Gruppe der achtzehn zölibatären Männer erneut, um zu verhindern, dass tödliche Viren freigesetzt werden. Präsident Rolf Pfeiffer wird mit privaten Enthüllungen konfrontiert, die seine Wiederwahl gefährden. Evelyn ist gezwungen, mit den Erpressern zu kooperieren um sie davon abzuhalten, die Viren freizusetzen.

Neue Abenteuer V

Erwin soll das Konzept für den geplanten Therapiezoo mit Grauschlau und Rolledick erstellen, und zwar übers Wochenende! Erwin passt das ganz und gar nicht und er will mit Hilfe von Präsident Rolf Pfeiffer das geplante Wochenende doch noch retten. Derweil gerät Evelyn in eine Achterbahn der Gefühle. Das Elchkalb bleibt verschollen.

Neue Abenteuer IV

Neue Abenteuer mit Erwin. Erwin gilt offiziell als tot und nur wenige seiner engsten Vertrauten wissen, dass er lebt. Als jedoch einige dieser Freunde – unter ihnen der ehemalige Präsident Rolf Pfeiffer – ermordet werden und Erwin selbst in eine Falle gerät, ist er gezwungen, seine Deckung aufzugeben.

Neue Abenteuer III

Neue Abenteuer mit Erwin. Erwins Auftrag ist es, den Präsidenten Rolf Pfeiffer vor einer Verschwörung zu schützen, die zum Ziel hat, Pfeiffer zu ermorden. Zudem geraten Pfeiffers Tochter Evelyn und Hans Rolledicks Frau in die Fänge der Verschwörer, die sich für Erwins und Pfeiffers Verwicklung in eine geheime Mission auf dem Balkan rächen wollen.

Neue Abenteuer II

Als Mausgrau, die geliebte Springmaus seines Großvaters, stirbt, möchte Erwin eine eigene Springmaus haben. Evelyn ist unter der Bedingung, dass er sich selbst das nötige Geld verdient, einverstanden. Aber als er die Springmaus kaufen will, kommt es zum Streit mit den Eltern und Emil fährt mit Rolledick und der Maus heimlich zum Großvater.

Neue Abenteuer I

Neue Abenteuer mit Erwin. Evelyn zieht mit Rolledick, dem neuen Mann ihrer Mutter von England nach Neuseeland. Das Leben dort ist nicht einfach für die beiden, denn Evelyns Mutter gilt nach einem Schiffsunglück für vermißt. Doch bald findet Evelyn in Herrn K. einen treuen Freund und Beschützer.

Einschüchterung

Einschüchterung durch Kunst

“Raum als bildnerischer Gedanke ist die geistige Projektion des Universums als Reales”, sagte einst Ernst Wilhelm Nay. Da hatte er wieder einmal voll ins Schwarze getroffen.

Tor!

Den Emotionen wurde freien Lauf gelassen, endlich zahlten sich die Mühen des Trainings aus: Die Mannschaft der Pfarrei Sankt Ansgar ist Dekanatsmeister!

Wesensschau

Künstler schaute das Wesen:
“Leute ich sag’ euch, es war entsetzlich. Eine Entäuschung höchsten Grades. Die Erscheinung bekam einen Riss und ich schaute das Wesen. Wobei “schauen” nicht das rechte Wort ist, weil das Wesen ja keine Erscheinung ist, aber es zeigte sich mir irgendwie durch eine Lücke in der Erscheinung und es war ein dermaßen elender Schwachsinn, dass ich es gar nicht beschreiben kann. Es war einfach nur tödlicher Mist. Ich bin stinksauer, beleidigt, beschmutzt, erniedrigt. Gebt mir meinen Augenschein zurück, sofort, oder ich hau’ hier alles in Stücke …”

Der Makel

Krankheit Makel sein
Mit Genesung dann verfällt der Opferschmäh
Sterblichkeit auch ein Makel sein
Dies Makel wegen Erbsünd
Sterbenskrank sein großes Makel
Ist wie Sprung im Glas.
Drum schäm du dich
der sterbenskrank

Faruk

Der Faruk tanzt

Der Faruk war mal unser Held
eine große Nummer, ein Held mit Geld
Stil und Charme – hatte er
Freunde und Frauen – hatte er
Rang und Namen – hatte er
und kein Erbarmen – hatte er

Tanz, tanz den Faruk-Tanz
Halt dich munter wenn du kannst
Der Faruk tanzt

Am Bahnhof links, geradeaus
mit schwarzem Dach das rote Haus
Da lebt der Faruk – ganz allein
ohne Menschenseele – ganz allein
unter dem schweren – Dach aus Blei
kein alter Hund – wird bei ihm sein

Der Faruk war ein Freund von mir
Ich stehe oft vor seiner Tür
Seh’ seinen Schatten – unter’m Dach
Er schaut durchs Fenster – in die Nacht
Ich würde klopfen – würde schrein
doch meine Zunge – ist ein Stein

Wenn du ihn siehst am Wegrand kratzen
Er sammelt überfahrene Katzen
Grüß ihn von mir – ob er sich freut?
Sag ihm es tut – mir heut noch leid
Ich hab’ es jeden – Tag bereut
Und sag ihm auch – ich wär bereit

Tanz, tanz den Faruk-Tanz
Halt dich munter wenn du kannst
Der Faruk tanzt
Der Faruk auf Soundcloud